swlm Hintergrundbild

Eine  Veranstaltung  des
Lübecker Marathon e.V.
in Kooperation mit der
Hansestadt Lübeck

  • images/swlm/slider/header/header_dak-gesundheit.jpg
  • images/swlm/slider/header/header_hugo-pfohe.jpg
  • images/swlm/slider/header/header_ln.jpg
  • images/swlm/slider/header/header_rsh.jpg
  • images/swlm/slider/header/header_stadtwerke.jpg
  • images/swlm/slider/start1/web_fk_201810141315_5565.gif
  • images/swlm/slider/start1/webfk_201810141010_4990.gif
  • images/swlm/slider/start1/webfk_201810141211_5385.gif
  • images/swlm/slider/start1/webjg_201810141324_0551.gif

präsentiert den

12. Stadtwerke Lübeck Marathon

 

Dein Lauferlebnis
zwischen
Holstentor und Ostsee

 

IMG 0303
Der 7. Stadtwerke Lübeck Marathon wurde erneut das große Laufevent über 42,2 km. Vom Holstentor bis zur Travemünder Promenade und zurück gingen über 400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Einen neuen Streckenrekord gab es bei den Frauen durch die Hamburgerin Britta Giesen in 03:05:31. Zuvor siegte bei den Männern der Kölner Markus Mey vom Peters Sportteam in 02:50:04. Punkt 10.00 Uhr ...

...schickte bereits das 7. Jahr in Folge Lübecks Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer das ausnahmslos aus Breitensportlern bestehende Feld auf lange Strecke. Für die Marathonies hieß es erneut, vom Holstentor bis zur Ostsee und wieder zurück. Obwohl die Rahmenbedingungen perfekt waren, gingen in diesem Jahr erneut keine bekannten Laufgrößen aus der Region im Marathon an den Start. Erneut wurden Starts auf den kleineren Strecken oder bei den Staffeln bevorzugt. Schade. Der „Uraltrekord“ von Jon-Paul Hendriksen (NZL) in 02:31:27 stammt immerhin aus dem Jahr 2009. Der spätere Sieger bei den Männern, Markus Mey lief für sich „ein perfektes Rennen“ (02:50:04) und verwies Jan Kaschura (Post Holzminden) in 02:53:26 und Dirk Heise (Team Orange Eberswalde) in 02:56:17 auf die Plätze. Für Markus Mey war die Stimmung entlang der Strecke, die vielen Aktionen und Helfer, sowie die gute Organisation ein dickes Lob an die Organisatoren wert. Ähnlich äußerte sich auch die Siegerin bei den Frauen. Die Hamburgerin Britta Giesen (03:05:31) war im Ziel überglücklich und konnte kaum fassen, dass sie einen Streckenrekord in Lübeck aufgestellt hat. Die Dänin Brith Erichsen (Aaalborg) kam in 03:11:31 auf den 2. Platz vor Sandra Morchner (Mindcat Sylt) in 03:18:28. Alle Marathonfinisher hatten gegen Ende ihres Laufes ein wenig mit dem aufkommenden Wind zu kämpfen. Der spätsommerliche Tag in der Hansestadt Lübeck wird allen als ein großartiges Marathonerlebnis in Erinnerung bleiben.

social wall ersatz lübeck

PE 12SWLM Webbanner 300x300px

Anzeige

GifEvent

Anzeige
Indem Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Mehr Informationen. » Ich stimme zu! «