swlm Hintergrundbild

Eine  Veranstaltung  des
Lübecker Marathon e.V.
in Kooperation mit der
Hansestadt Lübeck

  • images/swlm/slider/header/header_dak-gesundheit.jpg
  • images/swlm/slider/header/header_hugo-pfohe.jpg
  • images/swlm/slider/header/header_ln.jpg
  • images/swlm/slider/header/header_rsh.jpg
  • images/swlm/slider/header/header_stadtwerke.jpg
  • images/swlm/slider/start1/webIMG_5666.jpg
  • images/swlm/slider/start1/webIMG_5837.jpg
  • images/swlm/slider/start1/webIMG_5894.jpg
  • images/swlm/slider/start1/webIMG_5946.jpg
  • images/swlm/slider/start1/webIMG_6000.jpg
  • images/swlm/slider/start1/webIMG_6078.jpg
  • images/swlm/slider/start1/webIMG_6278.jpg
  • images/swlm/slider/start1/webMG_6295.jpg

präsentiert den

11. Stadtwerke Lübeck Marathon

 

Dein Lauferlebnis
zwischen
Holstentor und Ostsee

 

 

webIMG 6348Der Hamburger Sören Bach hat sich in Lübeck einen kleinen Traum erfüllt. Ihm gelang als erster Sieger über 42,2 km der 3. Sieg in Folge. Nach 2:35:28 überquerte der Hamburger die Ziellinie in der Lübecker Innenstadt. Der Brite Liam Ridings (Hamburg) belegte Platz 2 in 2:36:11 vor Paul Muluwe aus Lübeck in 2:46:25. Ihren 3. Sieg in Lübeck feierte auch Britta Giesen. Die Hamburgerin gewann in 3:11:55. Tausende Zuschauer applaudierten den Marathonis ...

Strahlender Sonnenschein und fast sommerliche Temperaturen. Der Wettergott meinte es fast zu gut mit den 500 Marathonis. Wer sich auf einen 42,2km - Lauf bei kühlen Temperaturen eingestellt hatte, wurde eines besseren belehrt. Als um 10.00 Uhr der Startschuss durch Lübecks Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer erfolgte, zeigte sich bereits die Sonne über Lübecks Dächern. Schnell kletterten die Temperaturen in Richtung der 20°C Marke. Das Marathonfeld wurde vom Start weg vom späteren Sieger Sören Bach angeführt. "Bis zum Kilometer 5 war ich wirklich viel zu schnell. Das sollte sich später auch noch rächen". An der Wende in Travemünde hatte er ca. 200 m Vorsprung vor dem in Hamburg lebenden Briten Liam Ridings. Der Rückweg wurde noch einmal zu einem spannenden Rennen. Während sich bei Sören Bach das hohe Anfangstempo bemerkbar machte, kam Ridings immer näher. "Hier, fast 6km vor dem Ziel, habe ich sogar an aufgeben gedacht. Aber ich wollte den 3. Sieg in Folge unbedingt haben. Da habe ich dann alle Kräfte mobilisiert" so Sören Bach. Im Ziel feierten ihn die vielen Zuschauer. Immerhin blieb Bach mit seiner Siegerzeit noch unter seinem Ergebnis von 2017. Die "ewige" Bestmarke von Jon - Paul Hendriksen aus dem Jahr 2009 mit 2:31:28 bleibt weiter unangetastet. Bei den Frauen machte Britta Giesen ebenso ihren 3. Sieg, wenn auch mit Unterbrechung, perfekt. Die Läuferin vom Laufwerk Hamburg siegte souverän in 3:11:55 vor Corinna Beck vom TSV Kronshagen/ Kiel (3:13:14) und Kerstin Haberkorn vom Lübecker Marathon e.V. (3:21:13). Die Lübeckerin, immerhin 10x ige Starterin in Halbmarathon, lief hier in Lübeck zum ersten Mal auf der Marathonstrecke. "Premiere zu Hause geglückt, wenn auch mit Schmerzen" so die ambitionierte Dauerläuferin.

Das Rennen der fast 1000 Teilnehmer im Halbmarathon gewann der Hamburger Benjamin Franke (1:12:52) vor dem Lübecker Dennis Mehlfeld (1:16:24) und Raul Penas aus Barcelona (1:19:24). Bei den Frauen siegte Nadia Lellau (1:21:31) vor Maike Körner (1:22:36) beide aus Hamburg vor Martina Dannheimer in 1:30:04.

Alle Ergebnisse hier: >>

 

social wall ersatz lübeck

GifEvent

Anzeige

webInternet Sportograf

Anzeige
Indem Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Mehr Informationen. » Ich stimme zu! «